Veranstaltungshinweise

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Verbundstudium PLUS Berufsschule

NEU Button„Im Jahr 2006 gab es rund 650 dual Studierende in Bayern. Zehn Jahre später können wir mit über 7.000 Studierenden von einem in der Gesellschaft angekommenen Erfolgsmodell sprechen. Die Ver-bindung eines hochrangigen akademischen Hochschulabschlusses mit in die Tiefe gehenden Praxisphasen oder gar in Verknüpfung mit einer anerkannten Berufsausbildung ist ein Erfolgsrezept, das sowohl Unternehmen als auch Schüler/-innen gleichermaßen anspricht.“
- Dr. Ludwig Spaenle, Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Das BSZ Neumarkt/OPf. bietet ab dem Schuljahr 2017/18 Studierenden in der Fachrichtung Bautechnik an, ein Verbundstudium PLUS Berufsschule in den Ausbildungsberufen "Beton- und Stahlbetonbauern (IHK/ HWK) und "Maurer (HWK)" aufzunehmen.

Nähere Informationen finden Sie im Downloadbereich der Berufsschule zum Herunterladen.

Schüler werden zu Schauspielern

Am Donnerstag den 06.04.2017 durfte das Berufliche Schulzentrum Neumarkt das Theater thevo, bestehend aus den drei Schauspielern Silvia Ferstl, Jörg Hundsdorfer und Irfan Taufik, aus Nürnberg begrüßen. 100 Berufsschüler und Schüler der Technikerschule haben sich für die Vorstellung gemeldet und sind in die ASV-Turnhalle gekommen, um das Stück „FluchtEnde?“ zu sehen.

  • 5DM33778
  • 5DM33781
  • 5DM33792
  • 5DM33802
  • 5DM33808
  • 5DM33820
  • 5DM33843
  • 5DM33849
  • 5DM33891

Weiterlesen ...

"Gar nicht übel sprach der Dübel..."

Am Montag, den 03.04.2017 machte der Tour-Truck der Fa. fischer Dübel-Technik Station am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Neumarkt.
Nach mehrstündigen Aufbauarbeiten verwandelte sich der Truck in eine einzigartige Befestigung-Erlebnis-Location, welche auf zwei Ebenen viel Platz für Schulungen in Theorie und Praxis bot.

 

  • 20170404_0808001
  • 20170404_1134591
  • 20170404_1139401
  • DSC03970
  • DSC03982
  • DSC03987

Weiterlesen ...

Autorenlesung am Beruflichen Schulzentrum

Am 21. März 2017 durften die Klassen KFR 10, MMB 11 und WEH 10b mit ihren Klassenlehrern eine interessante Autorenlesung besuchen. Der Referent war ein freischaffender Autor, der sich 2015 als freiwilliger Flüchtlingshelfer engagierte. Er zeigte den Schülern Eindrücke aus seiner damaligen Arbeit mit den Flüchtlingen.

  • 7D__7475
  • 7D__7484
  • 7D__7495
  • 7D__7498
  • 7D__7499
  • 7D__7503
  • 7D__7506

Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen zur Wirtschaftsschule

Anmeldung an der Staatlichen Wirtschaftsschule zum Schuljahr 2017/18:

MittelschuleSchulbild2015

    

 

 

 

Anmeldezeitraum für das Schuljahr 2017/18:

Verlängert bis August 2017!

 

Der Probeunterricht zur Aufnahme in die Staatliche Wirtschaftsschule ist notwendig, falls die nötigen Zugangsvoraussetzungen fehlen.

Er dauert drei Tage und findet im Mai statt!

 

 

Bewerbungstraining mit der Klasse WS9 an der Sparkasse Neumarkt

Im Rahmen der Berufsorientierung durchliefen 25 Schülerinnen und Schüler der Klasse WS9 der Wirtschaftsschule ein Jahr vor dem Schulabschluss das Bewerbertraining der Sparkasse Neumarkt-Parsberg. Ausbildungsleiter Hr. Meyer und vier Azubis aus dem ersten Lehrjahr lieferten Wissen und praktische Tipps rund ums Thema Bewerbung und Vorstellungsgespräch. Ein kurzer Einstellungstest, klassische Fragen im Vorstellungsgespräch, eine Gruppendiskussion und ein Verkaufsgespräch forderten die potenziellen Auszubildenden heraus. Auch angemessene Bekleidung und typische Fettnäpfchen im Vorstellungsgespräch waren Thema. Zum Abschluss durften die Klasse die panzergesicherten Schließfächer der Sparkasse besichtigen. Motiviert und ausgestattet mit einigem Praxiswissen gehen die zukünftigen Absolventen nun Ihre Ausbildungsplatzsuche an. Herzlichen Dank an die Sparkasse Neumarkt-Parsberg, die unseren Schülern dieses Angebot ermöglichten!

 9

 

Tag der offenen Tür an der Staatlichen Wirtschaftsschule Neumarkt

Am Samstagvormittag, den 18. März 2017, hatte die Wirtschaftsschule Neumarkt ihre Türen geöffnet. Die Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Jahrgangsstufe begleiteten die Gäste durchs Schulhaus. Interessierte konnten Unterrichtseinheiten in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch und Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle erleben.
Auch das Übungsunternehmen Telectra GmbH war geöffnet. Hier konnten die jungen Gäste unter Anleitung der erfahrenen Schüler Bestellungen durchführen, Bezahlungen vornehmen und Angebote erstellen.
Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Neben Kaffee und Kuchen wurden auch Leberkässemmeln serviert.
Sandra Bauer, StDin

DE1 2304DE1 2299DE1 2305DE1 2310DE1 2316DE1 2324

DE1 2330DE1 2341

Projekt für die Umweltschule an der Fachschule

Mit folgendem Projekt aus der Fachschule für Bautechnik wurde die Auszeichnung "Umweltschule in Europa" an das Staatliche Berufliche Schulzentrum Neumarkt verliehen. Frau Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, Ulrike Scharf, übergab die Urkunde an Fr. OStR Kugler-Friedrich und Hr. OStR Maier im Rahmen der offiziellen Verleihung in Weiden.

Preis Umweltschule Weiden tn

Der Bericht zum Projekt zum Weiterlesen ...

Schulübergreifende Zusammenarbeit: Chemie für Techniker

Informationen zur Zusammenarbeit finden Sie hier.

Projekt für die Umweltschule in Mühlbach

Mit folgendem Projekt aus Mühlbach wurde die Auszeichnung "Umweltschule in Europa" an das Staatliche Berufliche Schulzentrum Neumarkt verliehen:

Lüften - aber richtig!

Die Schülerinnen und Schüler des 3. Ausbildungsjahres zum Kaminkehrer entwickelten einen Ratgeber und eine Schautafel zum Thema energiesparendes und richtiges Lüften von Wohngebäuden. Dazu wurde zu Beginn im Unterricht die dazu theoretischen Inhalte erarbeitet. Diese beinhalteten sowohl Maßnahmen der freien Lüftung als auch den Einsatz, den Aufbau und die Auslegung von mechanischen Lüftungsanlagen zentraler und dezentraler Art. Die Schüler sollten am Ende des Projektes in der Lage sein, ihr Wissen an ihre Kunden weiterzugeben.
Die Schüler entwickelten darauf in einzelnen Fachgruppen einen Ratgeber (Faltblatt). Dieser ist so konzipiert, dass sie ihn jederzeit an interessierte Kunden weitergeben und diese dahingehend informieren können. Die Erstellung des Faltblattes erfolgte zum Teil im Fachunterricht, zum Teil als zusätzliche Aufgabe der einzelnen Gruppen. Außerdem erstellten die Schüler in Kleingruppen Schautafeln zu dem Themenkomplex und stellten diese Schautafeln dann innerhalb der Schulfamilie vor. Sie erläuterten verschiedene Lüftungskonzepte, gaben Ratschläge zum richtigen und energiesparenden Lüften und setzten sich mit der Problematik der Entstehung des Hausschimmels auseinander. Außerdem berieten sie bei konkreten Problemen und entwickelten dazu Lösungsvorschläge.